Wurlitzer 850, Bj. 1941

Ein häufiges Schadensbild an den furnierten Holzgehäusen sind lose Furniere und Furnierausbrüche. Lose Furniere werden in diesem Fall mit Leim hinterspritzt und wieder verpresst. Furnierausbrüche werden entlang den Bruchkanten begradigt, anschließend wird ein neues Stück Furnier in passender Holzart und Maserung ergänzt. Durch Holzbeize wird abschließend, noch der Farbton angepasst. Wenn irgend möglich, wird noch Originalfurnier aus Schlachtobjekten verwendet, welches sich dann fast nahtlos in das Furnierbild einfügt. Dadurch erreicht man, dass die ausgebesserte Fehlstelle optisch fast nicht mehr erkennbar ist.

Zurück

Leider wurden unsere Jukebox-Schätzchen nach den Jahren der Aufstellung nicht immer optimal gelagert. Hier ein Exemplar, das vor 20 Jahren bestenfalls nur noch ausgeschlachtet worden wäre.

Auch diese kleinen Wunderwerke der Ingenieurskunst lassen sich wieder in Funktionstüchtigen Zustand versetzen.

Für eine umfassende Restaurierung wird die Jukebox komplett zerlegt. Damit hat man jedes Bauteil in der Hand, es kann gereinigt, auf Schäden untersucht und überholt werden.

Ein häufiges Schadensbild an den furnierten Holzgehäusen sind lose Furniere und Furnierausbrüche. Lose Furniere werden in diesem Fall mit Leim hinterspritzt und wieder verpresst

Copyright 2019 Jukeboxrestaurierung Matthias Geweke